accedo-startseite

Immobilienfinanzierung 2018 – was wichtig ist

09 Jan
Immobilienfinanzierung 2018 - immer noch vermögenswirksam, wenn man sich umfassend informiert. (Fotos: pexels.com)

Die Vorzeichen stehen auf Zuwachs – bei den Hausbau- und Immobilienkauf-Preisen genauso wie bei den Zinsen. Deswegen ist eine Immobilienfinanzierung 2018 anzuraten, um nicht mit weiteren Verteuerungen rechnen zu müssen. Noch ist es in den allermeisten Fällen weiterhin empfehlenswert, sich eine eigene Immobilie zu leisten und sich so von Mietzahlungen zu befreien. Trotzdem ist zu schnelles Handeln nicht anzuraten. In Zeiten, in denen die Zinsen wieder steigen und Hausbau- und Immobilienpreise sich weiter verteuern, sollten Sie auf Folgendes achten, um nach wie vor sicher und vermögensaufbauend zu investieren.

Immobilienfinanzierung 2018 am besten mit möglichst viel Eigenkapital

Je mehr Eigenkapital Sie mitbringen, umso günstiger wird der Zinssatz. Da wir uns aktuell noch auf einem besonders günstigen Niedrigzinsniveau bewegen, ist eine günstige Finanzierung zu einem geringen Zinssatz die beste Maßnahme für einen sicheren Vermögensaufbau. Das eigene Geld, dass Sie in den Kauf einer Immobilie investieren bringt ihrem Vermögen definitiv mehr als wenn sie dieses in eine sogenannt sichere Geldanlage (Tagesgeldkonto, Anleihen, Lebensversicherungen, Fondsparen etc. ) stecken.

Mitte Januar 2018 erhalten Sie z.B. eine Zinsbindung über 20 Jahre bereits um die 1,8 Prozent, wenn Sie 50 Prozent Eigenmittel (Beleihung) an der Objektsumme mitbringen und 4 Prozent Anfangstilgung einstellen. Zudem haben Sie dann nach 20 Jahren mit einer monatlichen Rate von unter 1.000,- Euro ihren Baufinanzierungskredit nahezu gänzlich zurückgezahlt (Restschuld nach 20 Jahren bei Ablauf der Finanzierung beträgt dann knapp 8.000,– Euro).

Sichere Immobilienfinanzierung 2018 heißt lange Laufzeit und hohe Tilgung

Das ist in der Niedrigzinsphase mit Sicherheit eine der wichtigsten Faktoren, um maximale Sicherheit für Ihr weiteres Leben zu erzielen: eine möglichst lange Laufzeit des Kredites. Sowie eine möglichst hohe Anfangstilgung. Als Faustregel gilt , dass Sie dabei eine monatliche Rate eingehen sollten, die maximal 30 Prozent des monatlich zur Verfügung stehenden Haushaltseinkommens ausmacht. Denn so stellen Sie langfristig sicher, dass Sie keine zu großen Einschränkungen an Ihren Lebensstandard hinnehmen müssen. Zumal davon auszugehen ist, dass Ihr Haushaltseinkommen über die Jahre weiter steigen wird.

Für jede Finanzierung gilt: Sicherheit ist oberstes Prinzip. Und die erzielen Sie einerseits durch eine möglichst lange Festschreibung des aktuellen Niedrigzinssatzes. Nach Möglichkeit bis zur vollständigen Tilgung des Kredits. Anderseits führt eine hohe Anfangstilgung von 4 oder mehr Prozent dazu, dass Sie schneller schuldenfrei sind.

Wichtig zu wissen: Ein besonders niedriger Zinssatz der Baufinanzierung – wie er aktuell zu haben ist – bedeutet nicht, dass die monatlichen Raten sinken. Ein besonders niedriger Zinssatz bedeutet, dass man die Tilgung maximal nach oben anpassen sollte, bis man die Grenze erreicht, die man monatlich zu leisten imstande oder willens ist. Der einzigartige Vorteil eines niedrigen Zinssatzes ist, dass man viel schneller den Baukredit zurückbezahlt hat. Und dass sollte im Rahmen eines intelligenten Vermögensaufbaus allererstes Ziel sein.

Immobilienfinanzierung 2018 nur bei seriösen Anbietern

Vorsicht für Lockangeboten. Ein seriöser Baufinanzierer lockt Sie nicht mit besonders kurzfristigen Laufzeiten (z. B. 5 Jahre). Oder sagt, dass Sie nur 1 Prozent Tilgung einsetzen sollten. Zudem weist er im Beratungsgespräch auf vielfältige Möglichkeiten von kreditkombinationen hin. Zum Beispiel geförderte Kredite, Riester-Pläne oder sonstige Vorteile. Sondertilgung sollte immer ungefragt ein Thema sein wie auch die Aufklärung über Kaufnebenkosten (Notar, Grundbuch etc.).

Auch regelmäßige Topplatzierungen bei seriösen Baufinanzierertests von Stiftung Finanztest, FocusMoney, ntv oder Deutsches Institut für Servicequalität sind gute Indikatoren. Vorsicht dagegen vor kostengetriebenen Vergleichsportalen. Vieles der Topanbieter erkaufen sich Ihre Spitzenposition beim Portalanbieter. Oder bieten ein Lockangebot, das so gestrickt ist, dass es am Ende niemanden dient. Jede Baufinanzierung ist ein individuelles Konzept. Angebote von der Stange sind deswegen immer die schlechteste Lösung.

Immobilienfinanzierung 2018 und ihre rechtlichen Vorgaben

Ein besonders wichtiger Faktor, der aktuell vom Gesetzgeber vorgegeben ist: Schuldenfreiheit vor Eintritt ins Rentenalter. Die sogenannte Wohnimmobilien-Kreditrichtlinie setzt fest, dass Bonität des Kreditnehmers ebenso gegeben ist wie eine umfassende Dokumentationspflicht seitens des Kreditgebers. Zudem ist die komplette Tilgung vor Eintritt in die Rente der Regelfall. Banken gehen kein Risiko. Deswegen sehen sie zu, dass die Gesetzesvorgaben penibel eingehalten werden.

Die Auswirkungen dieses Gesetzes sind längst spürbar. Die Kreditvergabe geht zurück. Die Kreditnehmer werden jünger. Bis Ende 30 sollte im Regelfall ein Immobilienkauf eingeleitet sein. Natürlich gibt es weiterhin Möglichkeiten, auch im fortgeschrittenen Alter einen Kredit zu erhalten. Oder mit geringem Eigenkapital zu finanzieren. In diesen Fällen ist aber die Beratung und Konzeption einer Baufinanzierung nur durch wirklich seriöse und professionell agierende Kreditgeber und -vermittler zu empfehlen. Auch hier gilt: Suchen Sie nach den (regelmäßigen) Testsiegern der seriösen Tests. Sie werden feststellen, dass es davon gar nicht soviele gibt.

Immobilienfinanzierung 2018 – Flexibilität zählt mehr denn je

Last but not least. Flexible Baufinanzierungen, die zudem kostenfrei sind, sind das Gebot der Stunde. Einige Banken bieten interessante Möglichkeiten – und das ohne Zinsaufschlag. Kostenlose Sondertilgungen gehören ebenso dazu wie der kostenfreie Tilgungswechsel oder die bereitstellungszinsenfreie Zeit.

Ein Sondertilgungsrecht gibt Ihnen die Möglichkeit, auch außerhalb der vereinbarten Raten auf einen Schlag mehr zurückzuzahlen. Zum Beispiel wenn Sie eine Erbschaft erhalten oder eine besonder Prämie von Ihrem Arbeitgegeber erhalten zu haben.

Ein Tilgungswechsel oder eine Ratenanpassung, die keine Kosten verursacht, gibt Ihnen die Möglichkeit, Tilgung oder Rate an ihre lebensumstände anzupassen. nach oben genauso wie nach unten. Und ein mögichst langer Zeitraum, in dem Sie den Kredit abrufen zu können, ohne Bereitstellungszinsen zu zahlen, hilft, Unwägbarkeiten bei Neubau oder Sanierung abzufedern (wenn z. B. ein Gewerk zu spät fertig wird, sich die hausübergabe verzögert etc.).

Immobilienfinanzierung 2018 – es gibt viel zu bedenken, um perfekt zu finanzieren. Und es gilt die richtigen Baufinanzierungsberater zu finden, die seriös, umfassend und individuell das beste Konzept zu erstellen. Wer diese Ratschläge beherigt, dessen Immobilienfinanzierung 2018 wird perfekt gelingen und zudem günstiger sein, als viele denken. Denn noch immer kann man mit einer Niedrigzinsfinanzierung die steigenden Immobilienpreise mehr als kompensieren. Auf as gewunnst wie kommt es eben an.

Eine Immobilienfinanzierung 2018 muss vor allem von Sicherheit, Langfristigkeit und Flexibilität geprägt sein. Warum?
WordPress-EinbettungFüge diese URL in deine WordPress-Website ein, um sie einzubetten.