Fördermittel

Altersgerecht Sanieren – eine sinnvolle Investition

Clever kombinieren – intelligent altersgerecht Sanieren. Gut für Ihre Lebensqualität und gut für Ihr Vermögen.
08 Sep
Altersgerecht Sanieren – bis zu 150.000 Euro zinsgeförderte Finanzierung mit einer Laufzeit von 10 Jahren sind möglich. (Foto: pexels.com)

Sie sind schon länger Immobilienbesitzer? Und Ihre Immobilie ist inzwischen vollständig abbezahlt? Und Sie bereiten sich schon langsam auf den Ruhestand vor? Dann können Sie sich Gedanken machen, ob altersgerecht Sanieren nicht eine sinnvolle Investition für die Zeit nach der Arbeitstätigkeit ist, um dann sorgenfrei und ohne weitere Investitionen in die Immobilie den arbeitsfreie Zeit genießen zu können. Denn mit zinsverbilligten Krediten und Zuschüssen der KfW können Sie besonders günstig altersgerecht umbauen . Wer also clever kombiniert, kann seine Immobilie zudem fit für die nächste Jahrzehnte machen und damit auch das eigene Vermögen absichern, da die Immobilie so an Wert gewinnt.

Altersgerecht Sanieren – diese Förderungen gibt es:

Wer den KfW-geförderten Kredite „Altersgerecht Umbauen” sinnvoll plant, bekommt neben altersgerechten Umbaumaßnahmen zudem eine vollständige Sanierung der eigenen Immobilie günstigst finanziert. Fast alle Immobilien, die heute nahezu oder vollständig abbezahlt sind, sind normalerweise mindestens 25 Jahre alt. Dabei sind Instandsetzungsarbeiten nach einem Vierteljahrhundert die Regel. Außerdem haben sich die Ansprüche an das Wohnen in dieser Zeit zudem verändert.

Zum Beispiel Bad und Küche. Die Entwicklung der Technik ist ja nicht stehen geblieben. Vieles, was vor 25 Jahren noch nicht im Fokus des modernen Lebens stand, ist heute Standard. Die Erlebnisdusche mit direktem, schwellenlosem Übergang in das Bad  oder höhenverstellbare Arbeitsflächen in der Küche z. B. mit einem zentralem Küchenblock in der Mitte. Auch die Verbreiterung der Türen oder der neue Hauszugang sind so gefördert finanzierbar. So kann man diese Maßnahmen von der KfW zinsbegünstigt fördern lassen und damit die eigene Immobilie umfassend sanieren und modernisieren.

KfW-Programm 159 – Altersgerecht Umbauen

Dieses Programm gewährt zinsgeförderte Kredite bis 50.000,– Euro mit absoluten Minizinsen. Mit diesem Kredit können Sie folgende Maßnahmen finanzieren:

  • Einbruchschutz*
    (*die Maßnahme „Einbruchschutz” kann auch als Investitionszuschuss bis 6.250,- Euro beantragt werden)
    siehe: Investitionszuschuss Einbruchschutz
  • Barrierereduzierungen
    (alle Maßnahmen, die ein altersangepasstes Wohnen unterstützen, werden gefördert z. B. Hauseingang ohne Treppen, Türverbreiterungen, begehbare Badewannen oder ebenerdige Duschen, höhenverstellbare Waschebecken und Küchenzeile, Treppenlifte u. v. m.)
  • Umbaumaßnahmen zum Standard „Altersgerechtes Haus”
  • Umwidmung von Nicht-Wohnflächen
    (z. B. ebenerdige Werkstätten)
  • barrierefrei sanierter Wohnraum

Mit diesem Programm lassen sich viele Maßnahmen umsetzen, die gleichzeitig den Wohnwert und den Immobilienwert auf modernste Ansprüche heben. Außenanlagen, breitere Türen, Bäder mit barrierefreiem Zugang z. B. zu Dusche, höhenverstellbare und altersgerecht nutzbare Arbeitsbereiche in der Küche, Treppen und Schaffung von Wohnräumen im Sinne des Mehrgenerationen-Wohnens. Weitere Informationen zu diesem Programm finden Sie: hier.

Die ideale Ergänzung: KfW-Programm 151/152 – Energieeffizient Sanieren

Mit diesen Programmen werden Maßnahmen der energieeffizienten Sanierung bis zu 100.000,- Euro für den Energieeffizienzstandard KfW-Standard Effizienzhaus zinsverbilligt gefördert. Zudem werden für Einzelmaßnahmen (wie z. B. neue isoliert Fenster oder die Erneuerung der Heizanlage)  bis 50.000,- Euro zinsverbilligt zur Verfügung gestellt.

Wer also Kombinationen aus Barrierefreiheit und Energieeffizienz clever kombiniert, kann bis zu 150.000,- Euro zinsverbilligten Kredit oder Investitionszuschüsse bis 56.250 Euro erhalten. Dabei ist es aber dringend zu empfehlen, sich in Ruhe von Baufinanzierungsexperten beraten zu lassen. Wie bei allen KfW-Förderungen gilt: Sie können diese Kredite als Privatperson nicht direkt beantragen. Hierfür brauchen Sie immer eine Bank oder einen Baufinanzierungsvermittler, die diese Anfragen für Sie übernehmen. Für weitergehende Informationen nutzen Sie folgenden Link: Energieeffizient Sanieren.

Diese Programme werden für alle Wohngebäude, für die der Bauantrag oder die Bau­anzeige vor dem 01.02.2002 gestellt wurde, angeboten. Auch wichtig zu wissen: diese Förderungen werden nur unter Ein­bindung eines Experten für Energie­effizienz bewilligt. Aber auch Baunebenkosten, wie z. B. Planung und Bauleitung von Architekten oder Ingenieurbüros, werden mitfinanziert.

Dabei sind die Möglichkeiten umfassend: von der Dämmung bis zur Heizlage, vom neuen Dach bis zu neuen Fenstern und Außentüren oder Wiederherstellungskosten (z. B. das Verputzen nach Anbringung von Dämmmaterialien auf der Außenwand).

Clever kombinieren – altersgerecht Sanieren

Altersgerecht Sanieren und / oder energieeffizient Sanieren sind Investitionen in Ihre Zukunft und in den Wert Ihrer Immobilie. Denn altererechte Umbauen bedeutet ja nicht, danach wie in einem „Seniorenheim” zu leben. Vielmehr erfüllen die Kriterien eines barrierefreien Wohnens auch die Ansprüche modernen Lebens: Lichtdurchflutete Räume durch breitere Fenster, ebenerdige Duschen, große Wohnküchen und stufenlose Hauszugänge sind fester Bestandteil aktueller Architekturkonzepte.

So investieren Sie zudem in Ihrer Vermögensaufbau. Denn Immobilien, die zeitgemäß saniert sind, steigern Ihren Wert. Und diese Wertsteigerung zahlt zugleich auf Ihr Vermögen ein. Da Immobilien in den letzten Jahren einen großen Wertzuwachs verzeichnen konnten, ist die Sanierung und Modernisierung älterer Häuser der beste Weg, Familienvermögen weiter aufzubauen und krisenfest zu sichern.

Und wer nun diese KfW-Kredite intelligent kombiniert, profitiert. Diese KfW-Kredite sind aber an eine maximale Laufzeit von 10 Jahren bis zur vollständigen Rückzahlung gebunden. Deswegen sollte man ca. 10 Jahre vor Renteneintritt mit diesem Maßnahmen beginnen.

Aber in der noch anhaltenden Niedrigzinsphase können auch Investionszuschüsse von maximal 56.250,- Euro die bessere Lösung sein. Wer nämlich den Rest der Sanierung aus eigener Tasche zahlen oder mit anderen günstigen Kreditvarianten bestreiten kann, spart sicherlich noch mehr.

Umfassende Information und Beratung sind wichtig

Aber Sie sehen. so ganz einfach ist das nicht. Deswegen ist nicht nur umfangreiche Eigen-Recherche anzuraten. Auch die umfassende Beratung und Berechnung durch versierte Baufinanzierungsvermittler ist wichtig.

Deswegen empfehlen wir, sich bei diesen intelligenten Finanzierungskonzepten nicht ausschließlich auf Ihre Hausbank zu verlassen, denn oftmals sind spezialisierte Baufinanzierungsberater die bessere Adresse für solche Fachfragen. So hat sich die ACCEDO AG auf spezielle und hochindividuelle Finanzierungskonzepte spezialisiert. Deswegen sind Anbietervergleiche wichtig, besonders dann, wenn es um besonders individuelle Kreditkombinationen geht.

Haussanierung finanzieren – investieren Sie i Wohnwert und Wertsteigerung Ihrer Immobilie. Ein Invest für Ihre Zukunft.
Wer an eine Baufinanzierung denkt, denkt meistens an den Kauf einer Immobilie und denken nicht daran, dass man so auch eine Haussanierung finanzieren kann. Aktuell sind die Zinsen noch im Keller. Aber es deuten einige Anzeichen darauf hin, dass es mit der absoluten Niedrigzinsphase bald vorbei sein könnte. Wer eine ältere Immobilie besitzt, kann jetzt …
WordPress-EinbettungFüge diese URL in deine WordPress-Website ein, um sie einzubetten.