Zinskommentar

Baufinanzierung 2021 – niedrige Zinsen und hohe Nachfrage

Baufinanzierung 2021 - ein weiteres Rekordjahr auf dem Immobilienmarkt?
29 Dec
Baufinanzierung 2021: besonders niedrige Zinsen und steigende Immobilienpreise in Stadt und Land. Eine Prognose (Foto: pexels.com)

Bereits das nun zu Ende gehende Jahr zeigt, dass der Wunsch nach der eigenen Immobilie einen Boom erlebt. Trotz Pandemie und der daraus resultierenden Unsicherheiten hat das gesamte Finanzierungsvolumen kräftig zugelegt. Das melden sowohl private Institute wie die öffentlich-rechtlichen Bausparkasssen. Auch der Ausblick ist erstaunlich: sowohl Banken wie Bausparkassen erwarten für die Baufinanzierung 2021, dass dieses Niveau weiterhin Bestand haben wird. Was bedeutet das nun für alle, die 2021 Immobilien kaufen oder Häuser bauen wollen?

Baufinanzierung 2021 – der Trend zur Immobilie setzt sich fort

Weder das Auf und Ab der Finanzmärkte noch Kurzarbeit, torzt Corona-bedingter Probleme vieler Branchen sowie sich ausbreitende Existenzsorgen nahmen Einfluss auf den Immobilienboom. Im Gegenteil, viele sehen in Immobilien einen sicheren Hafen in unruhigen Zeiten, um das eigene Vermögen langfristig zu sichern.

Covid 19 hat die Existenzsorgen vieler Menschen zwar befeuert, doch der Trend zum teuren Eigenheim hat sich 2020 tortzdem weiter verstärkt. Bundesweit erwartet die Baubranche ein Plus beim Wohnungsbau von vier Prozent. Bausparkassen berichten von besonders viele Anfragen nach Baufinanzierungsdarlehen. Gestützt wird diese Entwicklung von den nach wie vor niedrigen Zinsen, die teilweise die gestiegenen Kauf- und Neubau-Kosten kompensieren.

Die Deutsche Presse-Agentur berichtet, dass der Verband der Privaten Bausparkassen für 2020 ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erwartet. Dieses Plus bedeutet gleichzeitig, dass erstmals in der Geschichte eine Finanzierungsvolumen von mehr als 30 Milliarden Euro zu erwarten sei.

Doch es zeigt sich auch ein zu differenzierendes Bild. Die Bereitschaft für Investitionen in Immobilien von Unternehmen schwindet. Demgegenüber wächst der Markt im Wohnungsbau. Für 2021 rechnet die Bauindustrie im Bereich Wohnungsbau mit einem weiteren Umsatzplus von drei Prozent.

Corona befeuert den Wunsch nach dem eigenen Rückzugshort

De Nachfrage nach Immobilien in den Ballungszentren sowie dem direkten Einzugsbereich ist sehr hoch. „Der Druck auf die Immobilienmärkte in diesen Regionen hat sich nicht abgeschwächt“, sagt der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie. „Aufgrund des durch Corona gestärkten Trends zum Homeoffice scheint eine eigene Immobilie noch erstrebenswerter.“ Aber auch ländliche Regionen profitieren teilweise von dieser Tendenz.

Bei genauerer Betrachtung sind es der gut verdienende Mittelstand und junge Familien, die die Baufinanzierung 2021 weiterhin auf hohem Niveau halten werden.  Wichtig für die Kauf- bzw. Neubau-Entscheidung ist dabei die Infrastruktur. Gute Verkehrsanbindung, lokale Versorger und garantierte Kiinderbetreuung sind ebenso ein Thema, wie schnelles Internet und  eine funktionierende Nachbarschaft. Sind diese Kriterien erfüllt, ist der Käufer wie der Bauherr weiterhin bereit, die nach wiie vor steigenden Preise zu akzeptieren.

Risiko Corona erschwert die Prognose für Baufinanzierung 2021

Eine längerfristige Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen kann den Trend jedoch auch kippen. Während des ersten Lockdowns im Fürhjahr 2020 war die die Nachfrage nach Baufinanzierung eingebrochen. So melden Banken während des Lockdowns einen Rückgang der Finanzierungsnachfragen um etwa zehn Prozent. Dieser Rückgang wird vor allem auf den erschwerten Kundenkontakt während des Lockdown zurückgeführt.Demgegenüber konnten Online-Baufinanzierungsvermittler wie die accedo AG, die auf Kundenkommunikation via Chat und E-Mail sowie Video- und Telefonkontakt setzen, während des  Lockdown sogar ein leichtes Plus verzeichnen.

Für 2021 rechnet die Bauindustrie im Bereich Wohnungsbau mit einem weiteren Umsatzplus von drei Prozent. Allerdings steht dieses Wachstum auf einem fragilen Fundament. Dieses Fundament hält solange, wie es dem Staat mit entsprechenden Föderrporagmmen gelingt, massenhafte Insolvenzen und eine Rezession zu verhindern. Da aber politisch gerade alles dafür getan wird, dass mögliche temporäre Zahlungsschwierigkeiten der Unternehmen nicht voll durchschlagen, erscheint das Risiko aus heutiger Sicht gegeben, aber nicht gefährlich.

So günstig wie möglich finanzieren, ohne ein zu großes Risiko einzugehen

Tatsächlich ist eine günstige Baufinanzierung so wichtig wie selten. Ohne dabei aber auf Flexiblität, Sicherheitspuffer und schnelle Rückzahlung zu verzichten. Eine günstige Baufinanzierung bezieht sich dabei nicht nur auf den günstigsten Zinssatz. Denn diesen gibt es nur mit extrem kurzer Laufzeit (5 Jahre), mit sehr guter Bonität uund hohem Eigenkapitalanteil. Deswegen sind die Werbeversprechen der Banken mit Vorsicht zu genießen. Wichtig erscheint heute auch eine größtmögliche – und kostenfreie – Flexibilität bei Sondertilgungsmöglichkeiten, Raten- und Tilgungsanpassungen während der Laufzeit. Auch sind oftmals Kombinationen aus „klassischer” Baufinanzierung (Annuiitätendarlehen), geförderten Krediten der staatlichen Förderbank KfW sowie Riester- oder Busparverträgen das tatsächlich günstigste Finanzierungskonzept, auch wenn der dann ausgewiesene Zinssatz über den in der Bankenwerbung ausgewiesenen Minizinsen liegt.

Das beste Konzept sehr günstig zu finanzieren, ist immer noch die möglichst schnelle Rückzahlung des Kredits. Jeds Jahr, das Sie an Laufzeit bis zur kompletten Zurückzahlung sparen können, spart gleichzeitig viel Geld. Natürlich sind auch Volltilgerdarlehen eine Option, d. h. ein Baufinanzierungsdarlehen z. B. mit einer Laufzeit von 25 Jahren, bis zur kompletten Rückzahlung. Diese gibt es aber nur mit höheren Zinssätzen als bei kürzen Laufzeiten von z. B. 15 Jahren. Deswegen ist genau abzuwägen, welche Anfangstilgung möglich ist. Wählt man eine kürzere Vertragslaufzeit, so kann man gleichzeitig mehr Geld in die Tilgung stecken.

Umfassende Beratung ist 2021 besonders wichtig

Aufgrund der Komplexität einer Baufinanzierung ist es wichtig, bestens informiert zu sein. Da es aber eine Vielzahl an Möglichkeiten und Kombinationen gibt, kann der Laie, der sich nur einmal im Leben mit einer Baufinanzierung auseinandersetzt, schnell den Überblick verlieren und auch die eine oder andere Fördermöglichkeit übersehen. Deswegen ist die Beratung von versierten Baufinanzierungsexpert:innen eigentlich ein Muss. In Zeiten teuerer Immobilienpreise und besonders günstigen Finanzierungsmöglichkeiten sollte man sich dabei nicht nur auf ein Baufinanzierungsangebot verlassen. Seriöse Online-Baufinanzierungsvermittler wie die accedo AG beraten nicht nur kostenfrei sondern die Baufinanzierungskonzepte ebenfalls, ohne dass Ihnen Kosten entstehen. So kommen Sie einfach und bequem zu vergleichbaren Angeboten, um dann zu entscheiden, wo Sie sicher, günstig und ohne ein zu großes Risiko einzugehen finanzieren können.

Baufinanzierung online: persönlicher als man denkt
Baufinanzierung online ist die Alternative zur Hausbank. Kostenfrei, bankenunabhängig und persönlich. Einfach zum maßgeschneiderten Kredit.
WordPress-EinbettungFüge diese URL in deine WordPress-Website ein, um sie einzubetten.