Vergleichstests

Anschlusskredit vergleichen – accedo ganz vor dabei

27 Apr
Damit der Traum vom günstigen Anschlusskredit nicht platzt (Foto: pixabay.com)

Die Zeitschrift Finanztest hat in der Ausgabe Mai 2021 Anschlusskredit-Angebote von insgesamt 81 Anbietern getestet und ist zu erstaunlichen Ergebnissen gekommen. Zwar zahlen aktuell Kreditnehmer bereits leicht höhere Zinsen als zu Jahresbeginn. „Von einer nachhaltigen Zinswende kann aber noch keine Rede sein” ist sich Finanztest sicher. Im langjährigen Vergleich sind Baufinanzierungszinsen weiterhin besonders günstig. Davon profitieren alle, die demnächst oder in den nächsten ein bis zwei Jahren einen Anschlusskredit benötigen.Trotzdem darf man sich auf diesen guten Nachrichten nicht ausruhen. Denn wie die Testergebnisse von Finanztest zeigen, sind die angebotenen Zinsunterschiede enorm. So liegt der Zinsunterschied in der Anschlussfinanzierung für ein Volltilgerdarlehen mit 15 Jahren Laufzeit in Höhe von 150.000 Euro bei 12.000 bis 13.000 Euro. Deswegen ist vor Abschluss eines Anschlusskredits ein Anbietervergleich dringend anzuraten.

Welche Fristen für den Anschlusskredit sind zu beachten?

Man sollte sich spätestens 6 Monate vor Ende der Erstfinanzierung um die Anschlussfinanzierung kümmern. Werden Sie aktiv, bevor das Anschlusskredit-Angebot Ihrer Hausbank ins Haus flattert. Denn das kommt zumeist sehr kurzfristig vor Ende der Erstfinanzierung. Holen Sie sich also das Verlängerungsangebot Ihrer Hausbank aktiv mindestens ein halbes Jahr vor Ende Ihres Erstvertrags und fragen Sie parallel noch mindestens drei weitere Angebote an.

Wenn Ihre aktuell laufende Erstfinanzierung mit einer Zinsbindung von über 10 Jahren abgeschlossen wurde, sollten Sie vom Recht der Kündigung dieses Vertrags Gebrauch machen. Auch hier ist eine 6-monatige Vorlaufzeit vor Erreichung der 10-Jahres-Grenze nötig. So können Sie den Erstvertrag mit einem günstigeren Anschlusskredit umschulden. Das lohnt sich laut Finanztest wegen der aktuell niedrigen Zinsen fast immer.

Aber auch, wenn Ihre Erstfinanzierung in 12, 15 oder erst 24 Monaten ausläuft, sollte man bereits jetzt handeln. Einerseits bieten viele Banken eine bereitstellungszinsfreie Vorlaufzeit von 12 Monaten an. Das heißt, wenn die Laufzeit Ihres Erstvertrags im Juni oder Juli 2022 beendet ist, können Sie bereits die Anschlussfinanzierung ein Jahr im Voraus zu den besonders günstigen Zinskonditionen fixieren, ohne dass Sie Zinsaufschläge befürchten müssen. Andererseits haben Sie auch die Möglichkeit eines Forward-Darlehens, wenn der Anschlusskredit in 18 oder 24 Monaten fällig ist. Mit einem Forwarddarlehen sichern Sie sich die aktuell noch sehr günstigen Zinsen mit einem geringen Zinsaufschlag für die Anschlussfinanzierung.

Warum Sie bei der Verhandlung über den Anschlusskredit in einer besonders guten Position sind

Anschlussfinanzierer haben aktuell besonders viele Trümpfe in der Hand. Das ist einerseits in der Situation am Zinsmarkt begründet. Immobilienkredite werden von Banken besonders gern vergeben, weswegen die Konkurrenzsituation groß ist. Außerdem ist das Zinsniveau nach wie vor extrem günstig. Dieses Niveau wird aufgrund steigender Inflationszahlen in Zukunft voraussichtlich – zumindest leicht – steigen.

Außerdem haben Sie Ihre Zahlungsfähigkeit während der Erstfinanzierung bewiesen. Dieser Bonitätsnachweis bzw. Ihre Verlässlichkeit ist für Banken viel wert. Zudem ist der Wert Ihrer Immobilie mit größter Wahrscheinlichkeit gestiegen. Und Sie haben bereits ein Teil Ihrer Schulden getilgt. Der Anschlusskredit liegt deswegen in den meisten Fällen unter 60 Prozent des Immobilienwerts. Die 60 Prozent sind die Grenze, zu der Banken Geld zu Bestkonditionen verleihen.

Zuletzt wird der Anschlusskredit billiger als die Erstfinanzierung sein. Das versetzt Sie in die Lage, eine höhere Tilgung zu leisten. Und hohe Tlgungsraten werden von Banken häufig mit einem weiteren Zinsrabatt honoriert. Unter diesen Voraussetzungen sind Sie in einer besonders guten Verhandlungsposition für einen besonders günstige Anschlussfinanzierung.

Finanztest rät zum Anbietervergleich

Wie viel die Anschlussfinanzierung letztendlich kostet, hängt immer vom Anbieter ab. Laut Finanztest verlangen teure Institute doppelt so viel Zinsen wie die Spitzenreiter im Test. Der Zinsunterschied beläuft sich laut Test für ein 150.000 Euro Darlehen mit 15 Jahren Laufzeit bei einer 80-Prozent-Finanziewrung auf bis über 12.000 Euro.

Weitere wichtige Empfehlungen von Finanztest für den Anschlusskredit

  • Dass der Zinssatz aktuell viel günstiger als derjenige der Erstfinanzierung ist, sollte man die Differenz in eine höhere Tilgung stecken. Damit spart man zudem Zinsen und wird die Schulden einige Jahre früher los als ursprünglich geplant.
  • Ideal sind Volltilgerdarlehen für Kreditnehmer, die sich sicher sind, fixe Raten auf Dauer zahlen zu können. Im Zweifel sind flexible Darlehen mit Tilgungswahlrecht besser. Das heißt: Sie wählen eine niedrigere Tilgung und machen vom jährlichen Sondertilgungsrecht Gebrauch. Das Recht auf eine 5 Prozent-Tilgung pro Jahr ist bei vielen Banken im Standardzins enthalten.
  • Bankentreue lohnt sich nicht. Wenn die Bank auf Ihre Wechselunwilligkeit spekuliert und Ihnen kein gutes Angebot macht, sollten Sie zu einem anderen Anbieter wechseln. Das ist zwar etwas aufwändiger, spart aber viel Geld.

Die Ergebnisse der accedo im Vergleichstest von Finanztest:

Kummuliert man nun alle Ergebnisse aller Testrubriken ergibt sich, dass accedo zu den drei Topanbietern in Deutschland gehört. Alleine schon deswegen macht es Sinn, die accedo für ein Anschlussfinanzierungsangebot anzufragen.

Anschlusskredit: Beratung ist wichtig

Natürlich sind die „blanken” Zinszahlen wichtig, denn Sie entscheiden letztendlich, wie günstig Sie weiterfinanzieren. Genauso wichtig ist aber das Beratungspaket, das hinter diesen Zahlen steht. Denn neben dem Zins ist die Vertragsausgestaltung der Anschlussfinanzierung wichtig: Tilgungshöhen, Laufzeit, flexible Vertragsbausteine, Sondertilgungsrecht und vieles mehr entscheidet, ob der Anschlusskredit maßgeschneidert zu Ihnen passt. Diese Beratung bis hin zur Vertragsausgestaltung und der Auswahl der passenden Bank übernimmt die accedo – und das kostenfrei. Diesen Service sollten Sie nutzen.

In Zeiten steigender Baugeld-Zinsen ist ein Forward-Darlehen statt einer Anschlussfinanzierung oder Prolongation eine gute Option.
WordPress-EinbettungFüge diese URL in deine WordPress-Website ein, um sie einzubetten.